Auch im Bereich Gedächtnis gibt es regelmäßige Meisterschaften. Dieses Jahr findet am 16 und 17 September ebenfalls eine Gedächtnismeisterschaft in Heilbronn statt. Was es dort gibt, welche Kategorien wann gemeistert werden und viele weitere Informationen erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Die Entstehung der Gedächtnismeisterschaften

Lange vor der deutschen Gedächtnismeisterschaft gab es bereits die Gedächtnisweltmeisterschaften. Erstaunlicherweise existieren diese aber nicht so lange. Zumindest wurde die erste Gedächtnisweltmeisterschaft erst 1990 in London ausgetragen. Wenn man bedenkt, wie lange das Streben der Menschen nach einem guten Gedächtnis vorhanden ist, ist es schon verwunderlich, dass niemand bis dahin auf die Idee zu Meisterschaften kam.

Der Initiator der deutschen Gedächtnismeisterschaften war Klaus Kolb. Er selbst nahm im Jahr 1995 an einer Gedächtnisweltmeisterschaft teil und organisierte im Jahr 1997 die erste deutsche Gedächtnismeisterschaft. Da der Gedächtnissport bis dato in Deutschland kaum bekannt war, fiel die Teilnehmerzahl dementsprechend auch etwas spärlich aus. Doch das ist mittlerweile Geschichte

14. deutsche Gedächtnismeisterschaft

Mittlerweile findet die 14. deutsche Gedächtnismeisterschaft statt. Und zwar am 16 und 17 September in Heilbronn. Sowohl Junioren als auch Erwachsene treten in unterschiedlichen Kategorien an.Das Ziel besteht natürlich darin, sich so viele Elemente wie nur möglich in einer vorgegebenen Zeit einzuprägen.

Freitag, 16. September

Um 9 Uhr startet die Gedächtnismeisterschaft. Allerdings erstmals mit den Erwachsenen. Die Junioren dürfen noch ausschlafen 😉 Vormittags machen sich die Erwachsenen an die abstrakten Bilder und Zahlenmarathons.

Die abstrakten Bilder haben es in sich. 15 Minuten einprägen und 30 Minuten für die Wiedergabe sind die Vorgaben. Ob der Rekord von 350 Bildern gebrochen wird – ich vermute schon. Bei dem Zahlenmarathon gibt es 30 Minuten Zeit fürs einprägen und 60 Minuten für die Wiedergabe. Auch hier wird sicherlich der Rekord von 1284 Zahlen geknackt werden. Die Grenze zu 1300 ist ja nicht so weit entfernt.

Nach einem Mittagessen geht es schließlich in die Runde 2. Bewältigt werden der Spielkartenmarathon, die Zahlensinfonie und der Binärziffernmarathon.

Beim Spielkartenmarathon erhalten die Teilnehmer ebenfalls 30 Minuten Zeit zum einprägen gemischter Karten und 60 Minuten für die Wiedergabe. Der bisherige Rekord liegt bei 832 Karten. Die Zahlensinfonie ist meiner Meinung nach die schwierigste Kategorie. Die Teilnehmer bekommen im Takt von einer Sekunde eine Zahl genannt, die man sich einprägen soll. Es werden drei Durchläufe (100, 200 und 300 Zahlen) gemacht. Der Rekord liegt bei 240 Zahlen. Bei dem Binärziffernmarathon läuft es wie beim Zahlenmarathon, bloß mit Binärziffern. Also jede Menge 1er und 0er. Rekord bisher: 3915 Binärziffern!! Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Das entspricht genau 1305 Zahlen, da Binärziffern in diese umgewandelt werden.

Auch die Junioren treten am Nachmittag an. Kategorien sind Wörterlauf, Namen und Gesichter, Zahlensinfonie, Zahlensprint und Binärziffernsprint.

Beim Wörterlauf prägt man sich 15 Minuten vorgegebene Wörter ein und schafft bei der Wiedergabe von 30 Minuten hoffentlich auch den Rekord von 300 Wörtern zu knacken. Wobei das eher die Erwachsenen hinkriegen dürften. Für die Namen und Gesichter gelten die gleichen Zeiten. Rekord bisher: 201. Beim Zahlensprint sind es 5 Minuten Einprägezeit und der Rekord liegt bei 396 Zahlen.

Samstag, 17. September

Auch dieser Tag ist voll gespickt mit unterschiedlichen Disziplinen. Unter anderem kommen auch die Vokabeln dran :-) Welche Kategorien es sind und wann welche Klasse dran ist, erfahrt ihr auf memoriade.net.

Nebenprogramm

Damit es einem nicht langweilig wird, gibt es auch die Möglichkeit an unterschiedlichen Workshops von Gedächtniskünstlern teilzunehmen. So kann man etwas über Brainwalking und weitere Events erfahren. Und das beste daran: es ist im Preis inbegriffen!

Eintrittspreise

Da auch die Räumlichkeiten etwas kosten, erheben die Veranstalter eine kleine Gebühr. Mit klein meine ich für Erwachsene 4,50 und für Kinder ab 5 Jahren 2,50. Auch ermäßigte Personen kommen für den Preis von 2,50 rein. Wer als Familie anreist oder mit der Schulklasse bzw. in einer Erwachsenengruppe ab 12 Personen anreist, bekommt ebenfalls noch einen Preisnachlass.

Fazit

Wer sich für den Gedächtnissport interessiert und einfach mal in das Ambiente eintauchen möchte, der sollte unbedingt bei dieser Meisterschaft auftauchen. Bei der Siegesehrung wird man auch erfahren, wer Deutschland bei der nächsten Weltmeisterschaft vertreten wird. Weitere Informationen findet man auf der Website von experimenta.