Zwei Wochen lang war die Umfrage offen, so dass jeder die Chance hatte an dieser teilzunehmen. Mich interessierte vor allem welche Erfahrungen ihr bereits mit Gehirndoping gemacht habt. Dabei waren bis zu 3 Wahloptionen möglich.

Was ist dabei herausgekommen?

Die Fragen zum Gehirndoping

Die zur Wahl stehenden Antworten waren

  1. Ich achte einfach auf eine gesunde Ernährung und Sport
  2. Dem Thema stehe ich neutral gegenüber
  3. Ich halte grundsätzlich nicht viel von Gehirndoping, egal auf welche Weise
  4. So genau interessiert mich das Thema nicht
  5. Ich versuche es bewusst regelmäßig mit legalen Putschmitteln (Kaffee, Energy Drinks)
  6. Ich habe bereits verschreibungspflichtige Tabletten wie Ritalin versucht
  7. Ich habe bereits frei beziehbare Tabletten versucht

Das Ergebnis ist ziemlich interessant. 31% versuchen es bewusst regelmäßig mit legalen Putschmitteln. Lediglich 6% halten nicht viel von Gehirndoping. Die anderen 63% teilen sich gleichmäßig auf die übrig bleibenden Antworten.

Dies zeigt, dass sich die große Mehrheit grundsätzlich Gedanken zu dem Thema Gehirndoping gemacht hat und sogar den Schritt der „Probe“ gewagt hat. Immerhin 25% stimmten den Optionen verschreibungspflichtige und frei beziehbare Tabletten zu. Die überwiegende Mehrheit hat allerdings noch „Berührungsängste“ bei diesem Thema, so dass der legale Weg den Idealfall darstellt.

Ich denke, dass sich u.a. bedingt durch den Leistungsdruck die Meinung und die Entwicklung in diesem Bereich verändern wird. Darüber werde ich sicherlich noch berichten.

Nächste Umfrage

Bei der nächsten Umfrage handelt es sich um das Thema „Mnemotechniken und ich“. Hierbei geht es unter anderem darum zu erfahren welche Erfahrungen bzw. auf welchem Stand ihr im Bereich Lerntechniken steht. Ob euch einfach das Thema interessiert oder ob ihr auch bewusst damit arbeitet sind nur einige der Fragen.

Ich freue mich bereits auf eure Antworten.