Eine weitere Woche ist um. Zum Glück war auch diese richtig schön angenehm, so dass wieder gegrillt werden konnte. Die Frühlingsgefühle ließen ebenfalls nicht lange auf sich warten und förderten das Lernen ungemein.

Leider habe ich es gestern nicht geschafft interessante Links und Informationen aus dem Netz zu veröffentlichen, so dass ich dies heute nachholen will. Ich denke mal, da wird wieder mal für jeden etwas dabei sein.

Lernumgebung und ihre Auswirkungen

Es ist bereits etwas länger bekannt, dass die Lernumgebung Auswirkungen auf Erwachsene hat. Vor allem wenn es darum geht das Gelernte abzurufen. Interessant ist die Erkenntnis, dass es keine Auswirkung bei Kleinkindern hat.

Vor allem ist auch interessant, welche Auswirkungen diese Erkenntnis im Alltag erlangt. Den gesamten Artikel gibt es auf Bildungsklick zu lesen.

Kostenloser Aufenthalt im Ausland

Wer seine Sprachkenntnisse verbessern möchte und mal mit Muttersprachlern einige Zeit verbringen möchte, für den ist CouchSurfing eine sehr gute Möglichkeit dies zu erreichen. Dabei könnt ihr euch mit Menschen in Verbindung setzen, die eine „Couch“ in dem Land, in welches ihr wollt, anbieten. Ihr könnt bei diesen einige Tage kostenlos übernachten und auf diese Weise neue Kontakte und vertiefende Sprachkenntnisse entwickeln.

Das ist eine sehr interessante Möglichkeit, die ich im deutschsprachigen Raum noch nicht gesehen habe.

Podcasts für Russischlerner

Und weiter geht es mit den Sprachen. Wer russisch lernen möchte und nicht unbedingt ins Ausland kann, der sollte zumindest auf die Möglichkeit die Aussprache zu hören nicht verzichten. Diese gibt es auf PodcastAlley. Die Qualität könnte zwar besser sein, aber das geht auch so. Schön wäre es, wenn das Ganze noch auf Papier stehen würde, so dass man da mitlesen könnte.

Früh eingeschulte Kinder seltener auf Gymnasium

So lautet der Titel eines Artikels der Zeit. Dabei geht es um die Erkenntnis, dass je früher ein Kinder eingeschult wird, desto unwahrscheinlicher ist es, dass es auf ein Gymnasium kommt. Dies liegt nicht an der Intelligenz, sondern eher an der falschen Einschätzung der Kinder. Beruhigend ist dennoch zu lesen, dass einige von diesen Schülern anschließend trotzdem ihren Abschluss machen. Die Wissenslücken müssen aber aufgeholt werden.

Und auch da stellt sich die Frage warum man sich in der Schule auf die Noten konzentriert, anstatt das Interesse bei den Kindern bzw. Schülern ins Rampenlicht zu ziehen.

Brainspeeder – eine andere Art des Trainings

Wer mal was anderes für das Trainieren des Gedächtnisses haben will, der wird auf Brainspeeder.com fündig. Die Spieler können in vier Bereichen gegeneinander antreten und ihr können unter Beweis stellen. Vor allem das Prinzip sich mit anderen zu messen ist hier ausschlaggebend. Es lohnt sich auf jeden Fall das Ganze auszuprobieren.

Zitat der Woche

Der Mensch hat dreierlei Wege zu Lernen
Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste
Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste
und Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.
Konfuzius

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende.