Gestern gab es auf Lernen-Merken-Erinnern.de keinen Beitrag. Das liegt daran, dass ich mich endlich der technischen Seite gewidmet und einige Funktionen eingebaut habe. Unter anderem auch die Möglichkeit zur Empfehlung der Beiträge auf unterschiedlichen Social Media Plattformen. Diese findet man jetzt unter jedem Beitrag. Ein paar kleine Ergänzungen werde ich noch vornehmen, wie z.B. beim E-Mail RSS-Feed.

Und heute? Buch der Woche? Nein, diese Woche gibt es auch kein Buch der Woche. Denn ein Punkt wird bei der gesamten Theorie gerne vergessen: die Umsetzung des gelernten Inhaltes. Das schönste Wissen bringt einem recht wenig, wenn es nicht umgesetzt und in der Praxis genutzt wird. Daher habe ich, angeregt durch das Interview mit Christian Schäfer, heute Gedanken zu unterschiedlichen Routenmöglichkeiten gemacht. Und bereits weitere Routen gesammelt.

Diejenigen, die den Blog von Anfang an begleitet haben, erinnern sich vielleicht noch an das Projekt Haus. Dabei habe ich unterschiedliche Zimmer vorgestellt und dort Routen vorgeschlagen. Dabei hat sich eine Schwierigkeit ergeben: ich brauchte immer passende Bilder für unterschiedliche Räume. Und das war schwieriger als ich dachte. Daher werde ich für die neuen Routen einen anderen Ansatz wählen. Ich fotografiere selbst!

Laut meiner Liste dürfte ich auf 3.000 bis 4.000 Routenpunkte kommen. Damit wird hier ein sehr umfangreiches Arsenal von Routenpunkten auftauchen. Gerne könnt ihr mir natürlich auch eigene Bilder zuschicken. Diese werde ich mit Routenpunkten versehen und auf Lernen-Merken-Erinnern.de veröffentlichen. Es wird spannend!