Und wieder ist die Woche um. Rein nach Gefühl ging diese schneller um als die letzte Woche. Mittlerweile merkt man auch draußen, dass der Frühling kommt. Ich habe gestern das tolle Wetter direkt genutzt und schon mal einige Bratwürste verspeist. Fleisch durfte natürlich nicht fehlen. Das Wetter kann von mir aus gerne so weiter bleiben.

Aber auch die Ferien sind nun in Niedersachsen gestartet. Das merkt man vor allem daran, dass plötzlich mehr Kinder und Jugendliche tagsüber auf der Straße zu sehen sind.

Diese Woche sind wieder einige Links und interessante Themen zusammen gekommen, die ich euch nicht vorenthalten will.

Männer haben das schlechtere Gedächtnis

Zu dieser Erkenntnis kommt eine Studie der University of London. Getestet wurde dabei lediglich die Merkfähigkeit von 10 Wörtern, die nach 2 und 5 Minuten aus dem Gedächtnis aufgesagt werden mussten. Sportler und Nichtraucher schnitten dabei besser ab. Genaueres könnt ihr auf pressetext nachlesen.

Mit Lerntechniken hätten aber auch die Männer besser abschneiden können, davon bin ich fest überzeugt 😉

Lernen ist in der Pubertät schwieriger

Zu dieser Erkenntnis kommen die Forscher von der State University New York. Der Grund liegt in der Veränderung des Hippocampus des Gehirns. Den gesamten Artikel findet ihr auf handelsblatt.com.

Ich bin gespannt, welche Schlussfolgerungen daraus gezogen werden, vor allem für die Lernlandschaft.

Neues E-Learning Konzept für Sprachen

Das Projekt heißt Allegro und wird von der EU mit einer Million gefördert. Dabei wollen die Wissenschaftler der Universität Saarland eine Software entwickelt, die das Sprachen lernen erleichtert bzw. intuitiver gestaltet. Weitere Informationen könnt ihr dem Artikel auf der Website des Informationsdienstes Wissenschaft entnehmen.

Das E-Learning zieht immer weiter in die Lern-Landschaft ein. Daher sind Entwicklungen in dem Bereich ein Muss. Sobald es etwas Neues von der Software gibt, werde ich darüber berichten.

Kinder lernen hirngerecht

Zumindest würde es mehr Spaß machen, wenn es so an der Schule umgesetzt wird. Ein interessantes Interview wurde mit Gerald Hüther, einem Professor der Neurobiologie an der Universität Göttingen, diesbezüglich geführt. Lesenswert!

Dass die Motivation und Neugier ein wichtiger Faktor für das Lernen ist, habe ich bereits geschrieben. Was mich erstaunt ist eher die Erkenntnis, wie lange die Maschinerie „Bildungswesen“ braucht, um diese Erkenntnisse auch umzusetzen. Gut, dass es auch einige engagierte Lehrer gibt, die selbst die Initiative ergreifen.

Didacta Auszeichnung für Lernwebsite

Die Bildungsmesse Didacta habe ich bereits in einem Artikel erwähnt. Nun wurde auf dieser der deutsche Bildungsmedienpreis „digita 2010“ an WDR für die Website Planet-Schule.de verliehen. Vor allem für Kinder ist diese Seite sehr interessant.

Die Bildungsmesse Didacta läuft nur noch bis morgen. Wer hin will, sollte sich beeilen.

Wodoku zum Lernen

Ich bin heute per Zufall über die Website der Wodoku-Hefte gestolpert. Dabei handelt es sich um das gleiche Spielprinzip wie bei Sudoku. Es werden statt Zahlen lediglich Wörter eingesetzt. Diese Hefte sind darauf ausgerichtet den Lernenden beim Vokabeln pauken zu helfen. Das Prinzip ist einfach: je öfter etwas aufgeschrieben wird, desto eher bleibt es haften.

Mal schauen ob ich irgendwo so ein Heft finde um es genauer begutachten zu können. Der Preis von 8,60€ + Versandkosten ist meiner Meinung nach ziemlich hoch. Aber dieser ist nicht sehr entscheidend, wenn die Hefte das halten, was sie versprechen.

Russisch lernen mit russian-online

Bereits letzte Woche habe ich zwei Lernplattformen vorgestellt. Heute bin ich über die Lernplattform für die russische Sprache gestolpert.

Wer die Sprache lernen will, ist dort sicherlich nicht verkehrt.

Neue Videolernplattform

Diesen Monat war auch der Startschuss einer neuen Videolernplattform. Diese hört auf den Namen Wisdio. Dabei sollen vor allem Lerninhalte veröffentlicht werden, die allen frei zugängig sind.

Die Website macht tatsächlich noch einen jungfräulichen Eindruck. Das hat aber nichts zu sagen. Ich werde diese weiter beobachten und darüber berichten.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, viel Spaß beim stöbern und hoffentlich ein gutes Wetter.