Im gestrigen Artikel habe ich euch die einfachen Systeme zum Lernen und Merken von Zahlen vorgestellt. Diese Systeme konnten sofort mit kaum Aufwand und einiger Phantasie eingesetzt werden. Allerdings sind es einfache Systeme für einfache Zahlenfolgen. Was ist allerdings mit langen Zahlen? Wie kann ich mir die Handynummern aller meiner Freunde merken? Und schaffe ich es mit den einfachen Systemen mir zum Beispiel 10000 Nachkommastellen der Zahl Pi zu merken (Der so genannte Pi-Sport!)?

Theoretisch wäre es möglich. Praktisch würde es jede Menge Übung erfordern. Der Spaß dabei würde allerdings ebenfalls sehr stark leiden, da sich die Bilder stets wiederholen. Das Leben kann man sich allerdings auch hier vereinfachen: Fortgeschrittene Systeme sind der Schlüssel! Was sind aber fortgeschrittene Systeme zum Lernen und Merken von Zahlen?


[sam id=9 codes=’false‘]

Fortgeschrittene Systeme zum Lernen und Merken von Zahlen und ihre Besonderheiten

Fortgeschrittene Systeme benötigen etwas mehr Aufwand. Dieser ist allerdings sehr gering im Verhältnis zum Ertrag, denn lange Zahlen stellen damit kein Problem dar. Was ist mit dem Aufwand gemeint? Zum einen ist es die Zeit, die benötigt wird, um sich die Systeme einzuprägen. Zum anderen gilt es etwas Vorarbeit zu leisten um das System an sich anzupassen.

Wie bei den einfachen Systemen zum Lernen und Merken von Zahlen gibt es auch bei den fortgeschrittenen Systemen logische Ansätze, was unser Denkorgan auf jeden Fall erfreut. Der Faktor Spaß ist allerdings auf jeden Fall dabei, denn auch hier kommt die Fantasie stark zum Einsatz.

Eine weitere Besonderheit ist der Umfang der fortgeschrittenen Systeme. Es werden jeweils für die Zahlen von 0 bis 9 UND 00 bis 99 Bilder erzeugt. Somit sind es also pro System 110 Zahlen und Bilder! Lasst euch allerdings davon nicht erschrecken, denn schließlich entscheidet ihr selbst welchen Umfang euer System besitzt.

Zahlen lernen und merken mit dem Zahlen Haus System

Das Zahlen Haus System ist sehr logisch aufgebaut. Das Prinzip ist ganz einfach: Wir nehmen uns ein beliebiges Haus und „zerlegen“ dieses zum Beispiel in 10 Zimmer und 1 Garten. Es können natürlich auch 11 Zimmer oder 4 Zimmer und 7 weitere Hausumgebungen sein. Es können auch 2 verschiedene Häuser mit weniger Zimmern genommen werden. Das ist euch selbst überlassen. Allerdings sollten 11 Bereiche eingehalten werden, damit auch 110 Bilder gebildet werden können.

Wir können uns also ein Haus mit dem Vorgarten als Eingangsbereich vorstellen. Dieser Bereich ist für die Zahlen 0 bis 9 gedacht.

Sobald wir das Haus betreten, befinden wir uns im Flur. Dieser stellt die Zahlen 00 bis 09 dar.

Den Flur entlang im Uhrzeigersinn finden wir folgende Zimmer vor:

    Gästezimmer für 10 bis 19
    Küche für 20 bis 29
    Esszimmer für 30 bis 39
    Wohnzimmer für 40 bis 49
    Schlafzimmer für 50 bis 59
    Kinderzimmer für 60 bis 69
    Bad für 70 bis 79
    Arbeitszimmer für 80 bis 89
    Hobbyzimmer für 90 bis 99

Nun füllen wir jeden einzelnen Bereich mit 10 Zahlen. Auch das können wir im Uhrzeigersinn machen. Nehmen wir uns zum Beispiel gleich den Vorgarten vor:

    0 = Briefkasten
    1 = Eingangstor
    2 = Mülltonnen
    3 = Blumenbeet
    4 = Autoabstellplatz
    5 = Schaukel
    6 = Sandkasten
    7 = Schwimmbecken
    8 = Hundehütte
    9 = Sitzbank

Das Arbeitszimmer könnte zum Beispiel folgendermaßen aussehen:

    70 = Mülleimer
    71 = große Stehlampe
    72 = Kopierer
    73 = Bürostuhl
    74 = Arbeitstisch
    75 = Telefon
    76 = Ablagefach
    77 = Computer
    78 = Aktenschrank
    79 = Flipchart

Genauso werden auch die anderen Räume mit jeweils 10 Bildern gefüllt. Dabei ist jedem selbst überlassen welche Gegenstände in welcher Reihenfolge abgelegt werden. Wenn ihr euer Zahlen Haus System aufgebaut habt, so stehen euch 110 unterschiedliche Bilder zur Verfügung, die ihr zum Lernen und Merken von Zahlen verwenden könnt.

Und darin besteht auch die Aufgabe: die Gegenstände jedes einzelnen Zimmers in der Reihenfolge vorzustellen und zu merken. Als Hilfe kann das Zahlen Reim oder das Zahlen Form System aus dem Artikel einfache Systeme zum Lernen und Merken von Zahlen genutzt werden. Zum Beispiel könntet ihr euch beim Einprägen des Vorgartens den Briefkasten als einen Reifen vorstellen. Verbindet einfach so jedes Bild und es bleibt ebenfalls haften.

Wie merkt ihr euch nun eine Zahl damit? Ich nehme die Zahl 01 71 73 79 3 70 als Handynummer von Herr Bäcker und versuche mir diese zu merken. Dabei erstelle ich erneut einen kleinen Film. Ich habe bewusst die 70er Zahlenreihe genommen, da ich diese hier als Beispiel aufgeführt habe.

Herr Bäcker hält in seinen Händen eine Stehlampe wie eine Lanze und nutzt seinen Bürostuhl als ein Pferd. Dabei versucht er mit Anlauf das Flipchart zu rammen, an dem sein Handy hängt. Er ist so schnell, dass er gegen die in seinem Büro stehenden Blumen fliegt. Diese fallen zum Glück direkt in den Mülleimer. Die Zahl 01 habe ich ausgelassen, da diese bei Handynummer immer dabei ist.
[sam id=9 codes=’false‘]

Zahlen Lernen und Merken mit dem Zahlen Master System

Beim Zahlen Master System, auch als Major System bekannt, werden einzelne Zahlen zu Buchstaben umgeformt. Alle außer den gewählten Buchstaben werden als Lückenfüller benutzt um für jede Zahl ein Bild zu finden.

Wir transformieren also die Zahlen 0 bis 9 wie folgt:

    0 = Zero steht in der englischen Sprache für die null. Daher nehme ich das z. Ausgesprochen wird es allerdings „Siro“, daher nehme ich auch das s.
    1 = Sieht aus wie ein t. Ähnlich klingt auch der Buchstabe d.
    2 = Der Buchstabe n besitzt 2 senkrechte Striche.
    3 = m besteht aus 3 senkrechten Strichen.
    4 = Die Zahl vier endet mit einem r.
    5 = Wenn wir mit der Hand (fünf Finger) eine „Pistole“ bilden, so sieht diese wie ein L aus.
    6 = Für die 6 verwende ich sch oder ch.
    7 = Die sieben Zwerge sind klein, daher nehmen wir das k für diese Zahl. Ähnlich klingt auch der Buchstabe g.
    8 = In der Schreibschrift, zumindest in meiner, sieht das f wie eine 8 aus. Ähnlich klingen auch das w und v.
    9 = Das P sieht gespiegelt wie eine 9 aus. Das b muss man lediglich um 180 Grad drehen.

Somit sind also die Buchstaben s, z, t, d, n, m, r, L, sch, ch, k, g, f, v, w, p und b als Lückenfüller tabu. Alle anderen Buchstaben können diese Aufgabe übernehmen. Als Besonderheit nehmen wir noch hinzu, dass 2 identische Buchstaben nebeneinander nur eine Zahl bilden. So stellt das Wort Schuss die Zahl 60 und nicht die Zahl 600 dar.

Nun gilt es seine 110 Bilder zu erstellen und zu lernen. Die Zahl 3 ist bei mir zum Beispiel meine Oma. Meine Reihe für die Zahlen 70 bis 79 sieht folgendermaßen aus:

    70 = Käse
    71 = Kette
    72 = Kanne
    73 = Kamm
    74 = Karre
    75 = Keule
    76 = Koch
    77 = Geige
    78 = Kiwi
    79 = Kappe

Die Handynummer 01 71 73 79 3 70 von Herr Bäcker lernen und merken wir uns wieder mit Hilfe eines kleinen Filmes:
Der Herr Bäcker hat um sein Handy rum eine Kette angebracht, damit es niemand klaut. Dabei ist sein Handy so multifunktional, dass Herr Bäcker sich damit kämmen kann. Er setzt anschließend eine Kappe auf und macht sich auf den Weg zu seiner Oma und nimmt Käse als Geschenk mit.

Wir können die Handynummer aber auch so merken, dass Herr Bäcker in seiner Hektik (717) statt des Handys das Makeup (379) in die Tasche gepackt hat. Als er das feststellte, lief er Amok (37) in seinem Haus (0).

Bei der Bildung des Zahlen Master Systems sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ebenso können die Fixierungen für die einzelnen Buchstaben frei gewählt werden, so dass ein individuelles System gebildet werden kann. Als Anregung für die Erstellung eigener Bilder kann die Webseite zahlen-merken.de genutzt werden. Hier gibt es den Zahlen-merk-o-mat. Dabei gibt man einfach eine Zahl ein und bekommt Wortvorschläge. Ebenso kann das Programm 2Know genutzt werden, das nach dem gleichen Prinzip arbeitet. Auf diese Art und Weise bereitet das Lernen und Merken von Zahlen keine Probleme mehr.

Als Besonderheit des Zahlen Master Systems kann noch erwähnt werden, dass bei manchen Wörtern eine leichte Verwirrung entstehen kann. So wird zum Beispiel das Wort Ski anders ausgesprochen als es geschrieben wird, nämlich Schi. Nach der Schreibform würde das Wort die Zahl 70 darstellen, nach der Aussprache eher die Zahl 6. Ich persönlich bevorzuge die Schreibform, weil diese für mich einfach logischer erscheint.

Lernen und Merken von Zahlen mit fortgeschrittenen Systemen zusammengefasst

Welches System eignet sich nun besser zum Lernen und Merken von Zahlen? Ich persönlich bevorzuge das Zahlen Master System, weil für mich die Logik eine sehr große Rolle spielt. Zum anderen kann ich damit flexibel auf bestimmte Zahlen reagieren und diese mit individuellen Wörtern lernen und merken.

Das heißt aber nicht, dass die anderen Systeme nicht zu gebrauchen sind. So können zum Beispiel Kinder mit dem Zahlen Form System an Lernsysteme herangeführt werden, da diese am Anfang noch nichts mit dem Zahlen Master System anfangen können.

Um das System zu erlernen kann man sich zum Beispiel Karteikarten erstellen. Auf einer Seite malt man die Zahl, auf der anderen das dazugehörige Bild. Wenn man sich pro Tag 10 Bilder vornimmt, so hat man das System nach 11 Tagen, spätestens nach 2 Wochen drauf. Übungsmöglichkeit zur Vertiefung gibt es genug. So kann zum Beispiel das Programm MemoryXL genutzt werden.
[sam id=9 codes=’false‘]

Wie geht es nun weiter nach dem Lernen und Merken von Zahlen?

Mit den vorgestellten Systemen könnt ihr nun beginnen euch einzelne Zahlen, welche in eurem Leben eine Rolle spielen, einzuprägen. PINs, Geburtstage und Handynummern sind nur einige wenige Beispiele.

Einige weitere Grundlagen werde ich euch in den nächsten Artikeln vorstellen, so dass wir uns mit einem guten Grundgerüst auf das Lernen verschiedener Bereiche stürzen können und werden.

Verpasst also nicht den nächsten Artikel!

Bildquelle: Quelle: Flickr Franganillo